Taizé-Musikkreis


 

Musizierender Engel
Bildrechte Bilddatenbank Fundus

Der Taizé-Musikkreis begleitet seit 2008 die einfachen, meditativen Gesänge aus der ökumenischen Gemeinschaft in Taizé (Frankreich) mit Gesang und Instrumenten. Er besteht aktuell aus Hans Schweizer (Block- und Altflöten, Gesang), Robert Baier (Gitarre, Gesang), Birgit Brunner (Querflöte, Gesang), Judith Schliermann (Geige, Gesang) und Birgit Stiegler (Keyboard, Orgel, Gesang), öfter übernimmt auch Andrea Kick die Sopran-Stimme und Solo-Gesänge. Unsere Taizégebete finden unregelmäßig statt, in wechselnden Kirchen (Kemnath, Immenreuth und Ahornberg) unserer evangelischen und katholischen Gemeinden.

Bei Interesse zum Mitmusizieren sprechen Sie uns gerne an, wir tauschen uns dann über Lieder und Noten aus. Geprobt wird meist nur 1-2 Mal vor einem Taizégebet, bisher immer im Musikraum des SOS-Kinderdorfes in Immenreuth.

Hans Schweizer mit Blockflöte
Bildrechte Richard Storm

Robert Baier
Bildrechte Robert Baier

Ansprechpartner: Hans Schweizer (Immenreuth) und Robert Baier (Kemnath)

E-Mail: über Kontaktformular

Vorbereitungsteam „ökumenisches Taizégebet“

Altar mit Kerzen beim Taizégebet in kath. Stadtpfarrkirche Kemnath Das ökumenische Taizégebet lädt ein zum Innehalten durch das gemeinsame Singen von meditativen, einfachen Gesängen, das Hören kürzerer Texte und durch das Wirken Lassen einer längeren Stille. Die Texte und Gesänge stammen aus der ökumenischen Gemeinschaft in Taizé (Frankreich), die weltweit besonders ...

Zusatzinformationen zu Taizégebeten

Taizégebet in Taizé

Seit einigen Jahren findet in unregelmäßigen Abständen ein Taizégebet in der katholischen Pfarrkirche Kemnath, der Altenheimkapelle, der Ahornberger Kapelle oder in der evangelischen Kirche Immenreuth satt. Diese ökumenische Gottesdienstform zeichnet sich durch eine ruhige, meditative Atmosphäre aus. Im Mittelpunkt stehen die einfachen, sich oft wiederholenden Gesänge ...