Frieden für die Ukraine

Es herrscht Krieg,
seit 25 unendlich langen Tagen,
Familien werden auseinandergerissen;
Männer und Frauen verteidigen ihr Land
gegen einen scheinbar unbesiegbaren Gegner.
Von Städten bleiben nur noch Ruinen.
Ich kann sie fast nicht mehr anschauen,
all die schrecklichen Bilder dieser Tage.
Und auch wir spüren die Folgen
und werden noch lqnge damit zu tun haben.
Wir verbinden uns mit allen,
die um den Frieden in der Welt beten
und halten kurz Stille.

(Beginn des ökumenischen Friedensgebets in Kemnath am 20. März 2022) 

Symbolbild Taube in gelb
Bildrechte: EKD

Weitere Informationen der Evangelischen Kirche in Bayern (ELKB) und der Evangelischen Kirche in Bayern (EKD) stehen auf den Themenseite „Gott, wir haben Angst!“ (ELKB) und „Frieden für die Ukraine“ (EKD).

Hier eine Auswahl zum Weiterlesen:

Pfarrerin Kathrin Spies und Pfarrer Hartmut Klausfelder mit dem Kirchenvorstand haben sich einstimmig dafür ausgesprochen, das Immenreuther Gemeindehaus dem Landkreis Tirschenreuth zur Unterbringung ukrainischer Kriegsflüchtlinge anzubieten und deren Not zu lindern. Nachdem Alfred Schuster beauftragt wurde, die Kontakte zu knüpfen und alles mit Helfer*innen vorzubereiten, konnte bereits am Montag, den 14. März eine sechsköpfige ukrainische Familie (Kinder: 11 und 14 Jahre) in das Immenreuther Gemeindehaus einziehen.

Im Zeitungsbericht „Großfamilie aus der Ukraine zieht in das evangelische Gemeindehaus in Immenreuth“ 1 vom 11. April 2022 können Sie mehr erfahren.

Am 21. März nahmen Pfarrerin Kathrin Spies und Pfarrer Thomas Kraus zusammen mit örtlichen Hilfsorganisationen und Vertreter*innen des Landkreis und der Stadt teil am „Runden Tisch“ der Stadt Kemnath, um mit Bürgermeister Roman Schäffler die Koordination von Erstmaßnahmen für ukrainische Flüchtlinge zu besprechen. Vereinbart wurde ein Kennenlern-Nachmittag 1 zwischen ukrainischen Flüchtlingen und Helfenden am 11. April in der Mehrzweckhalle Kemnath.

Veranstaltungen der Kirchengemeinde im Gemeindehaus Immenreuth werden ins Wirbenzer Gemeindehaus verlegt. Der Kirchenraum und die Sakristei werden weiter von der Kirchengemeinde genutzt werden.

Wer helfen möchte, insbesondere durch eine Meldung von Wohnungen:

Das Beten um Frieden in der Ukraine findet seit Kriegsbeginn auch in Kemnath regelmäßig am Sonntag Abend statt. Gabi Zaus und das Vorbereitungsteam des ökumenischen Abendgebets haben das Friedesgebet in der katholischen Stadtpfarrkirche in Kemnath initiiert, weitere Friedensgebete haben Pfarrerin Kathrin Spies und der ökumenische Aktionskreis vorbereitet.

Wer seine Gedanken sammeln will und für den Frieden in der Ukraine beten möchte, kann dies von 9-16 Uhr in der Wirbenzer St. Johannis-Kirche tun oder in der katholischen Stadtpfarrkirche in Kemnath. In beiden Kirchen finden sich eingerichtete Gebetsorte von Pfarrerin Kathrin Spies bzw. vom Vorbereitungsteam ökumenisches Abendgebet. Über den Gebetsort in Kemnath haben der Neue Tag 1 (13. März) und Radio Ramasuri im Programm „Sonntagshaferl. Themen rund um die Kirche“ (20. März) berichtet.

spezielle Hilfsangebote für ukrainische Flüchtlingsfamilien:

Friedensgebete, Andachten, Nachrichten zum Thema:

Ökumenisches Friedensgebet in der Friedenskirche Kemnath (31. Juli)
Bildrechte: Katrin Pasieka-Zapf
Die evangelische und katholische Kirchengemeinde in Kemnath beteiligen sich am bundesweiten Aufruf zu einem

          ökumenischen Friedensgebet für die Ukraine,

das immer am frühen Abend des Sonntags stattfinden soll. Das 19. Friedensgebet findet am Sonntag, den 31. Juli dieses Mal wieder in der evangelischen Friedenskirche in Kemnath um 19:00 Uhr statt. Es wird von Robert Baier vom ökumenischen Aktionskreis vorbereitet.
Ökumenisches Friedensgebet in der katholischen Stadtpfarrkirche in Kemnath (24. Juli)
Bildrechte: Katrin Pasieka-Zapf
Die evangelische und katholische Kirchengemeinde in Kemnath beteiligen sich am bundesweiten Aufruf zu einem

          ökumenischen Friedensgebet für die Ukraine,

das immer am frühen Abend des Sonntags stattfinden soll. Das 18. Friedensgebet findet am Sonntag, den 24. Juli dieses Mal wieder in der katholischen Stadtpfarrkirche in Kemnath um 19:00 Uhr statt. Es wird von Gabi Zaus und Maria Baier vom ökumenischen Abendgebetsteam vorbereitet.
Ökumenisches Friedensgebet an der Kuchenreuther Kapelle (10. Juli)
Bildrechte: Katrin Pasieka-Zapf
Die evangelische und katholische Kirchengemeinde in Kemnath beteiligen sich am bundesweiten Aufruf zu einem

          ökumenischen Friedensgebet für die Ukraine,

das immer am frühen Abend des Sonntags stattfinden soll. Das 17. Friedensgebet findet am Sonntag, den 10. Juli dieses Mal außen bei der Kuchenreuther Kapelle um 19:00 Uhr statt und wird dieses Mal wieder von Kolping vorbereitet.
Ökumenisches Friedensgebet in der evangel. Friedenskirche Kemnath (3. Juli)
Bildrechte: Katrin Pasieka-Zapf
Die evangelische und katholische Kirchengemeinde in Kemnath beteiligen sich am bundesweiten Aufruf zu einem

          ökumenischen Friedensgebet für die Ukraine,

das immer am frühen Abend des Sonntags stattfinden soll. Das 16. Friedensgebet findet am Sonntag, den 3. Juli dieses Mal wieder in der evangelischen Friedenskirche in Kemnath um 19:00 Uhr statt. Es wird von Kathrin Karban-Völkl vom ökumenischen Aktionskreis/Abendgebetsteam vorbereitet.
Ökumenisches Friedensgebet ("immer sonntags")
Bildrechte: Katrin Pasieka-Zapf
Die evangelische und katholische Kirchengemeinde in Kemnath beteiligen sich am bundesweiten Aufruf zu einem

          ökumenischen Friedensgebet für die Ukraine,

das immer am frühen Abend des Sonntags stattfinden soll. Das 15. Friedensgebet findet am Sonntag, den 26. Juni dieses Mal wieder in der katholischen Stadtpfarrkirche in Kemnath um 19:00 Uhr statt. Es wird von Manfred Spiegler vom ökumenischen Aktionskreis/Bibelkreis vorbereitet.
Ökumenisches Friedenstaizégebet in der evangel. Friedenskirche Kemnath (19. Juni)
Bildrechte: Katrin Pasieka-Zapf
Die evangelische und katholische Kirchengemeinde in Kemnath beteiligen sich am bundesweiten Aufruf zu einem

          ökumenischen Friedensgebet für die Ukraine,

das immer am frühen Abend des Sonntags stattfinden soll. Das 14. Friedensgebet findet am Sonntag, den 19. Juni dieses Mal wieder in der evangelischen Friedenskirche in Kemnath um 19:00 Uhr statt. Es wird von Andrea Kick und dem Vorbereitungsteam „ökumenisches Taizégebet“ vorbereitet.
ökumenische Friedensgebete im Mai/Juni 2022 als Plakat
Bildrechte: Katrin Pasieka-Zapf
Die evangelische und katholische Kirchengemeinde in Kemnath beteiligen sich am bundesweiten Aufruf zu einem

          ökumenischen Friedensgebet für die Ukraine,

das immer am frühen Abend des Sonntags stattfinden soll. Das 13. Friedensgebet findet am Sonntag, den 12. Juni dieses Mal wieder in der katholischen Stadtpfarrkirche in Kemnath um 19:00 Uhr statt. Es wird vom Pfarrgemeinderat Kemnath vorbereitet.
ökumenische Maiandacht als Friedensgebet in kath. Stadtpfarrkirche Kemnath (29. Mai 2022)
Bildrechte: Katrin Pasieka-Zapf
Die evangelische und katholische Kirchengemeinde in Kemnath beteiligen sich am bundesweiten Aufruf zu einem

          ökumenischen Friedensgebet für die Ukraine,

das immer am frühen Abend des Sonntags stattfinden soll. Das 12. Friedensgebet findet am Sonntag, den 29. Mai dieses Mal wieder in der katholischen Stadtpfarrkirche in Kemnath um 19:00 Uhr statt. Es wird als ökumenische Maiandacht von Kathrin Karban-Völkl vorbereitet.
ökumenisches Friedensgebet in Kuchenreuth (22. Mai 2022)
Bildrechte: Katrin Pasieka-Zapf
Die evangelische und katholische Kirchengemeinde in Kemnath beteiligen sich am bundesweiten Aufruf zu einem

          ökumenischen Friedensgebet für die Ukraine,

das immer am frühen Abend des Sonntags stattfinden soll. Das 11. Friedensgebet findet am Sonntag, den 22. Mai dieses Mal außen bei der Kuchenreuther Kapelle um 19:00 Uhr statt und wird dieses Mal wieder von Gabi Zaus unter Mithilfe von MItgliedern weiterer Kreise vorbereitet.

1 (bitte vorher die Hinweise zu externen Links auf onetz.de lesen)

Friedensgebete in Kemnath

Auswahl
Kategorie
Zielgruppe
Datum
Für Ihre Suchanfrage wurden keine Veranstaltungen gefunden.